Was ist ein Debitor

Hans ist der Kassier eines Vereins. Bisher hat er jedes Jahr Rechnungen für den Mitgliederbeitrag an alle Mitglieder versandt und eine Liste geführt, wer den Beitrag schon bezahlt hat.

Den Beitrag hat er jeweils verbucht, wenn ein Mitglied auf das Konto des Vereins einbezahlt hat.

Der Präsident will regelmässig von Hans wissen, welcher Teil der Mitgliederbeiträge noch ausstehend ist. Dann zählt Hans die Beiträge aller Mitglieder zusammen, zählt die bereits  bezahlten Beträge ab und meldet dem Präsidenten die Summe der noch nicht bezahlten Mitgliederbeiträge.

Hans will diese Arbeit vereinfachen, desshalb nutzt er neu Debitoren um die Mitgliederbeiträge einfacher einzuziehen.

Er muss sein Vorgehen nur ein wenig anpassen, wenn er Rechnungen an die Mitglieder verschickt. Hans verbucht alle verschickten Mitgliederrechnungen sofort in ein Debitorenkonto auf der Aktivseite der Bilanz. Dank diesem Debitorenkonto kann er jederzeit sehen, wie hoch die ausstehenden Beträge sind.

Sobald ein Mitglied die Rechnung bezahlt hat, verbucht er den Betrag, so dass der Stand des Debitorenkontos sinkt und der Stand des Bankkontos steigt.

Damit hat er eine bessere Übersicht über die Mitgliederbeiträge. Er kann dem Vorstand immer mitteilen, wie hoch die ausstehenden Beträge sind, weil diese genau dem Kontostand des Debitorenkontos entsprechen. Er hat den vollständigen Betrag der Mitgliederbeiträge ebenfalls in der Buchhaltung vorliegen, und zwar im Konto der Mitgliederbeiträge.

Wie man mit Debitoren den Versand von Mahnungen vereinfachen kann, werden wir in einem späteren Blogbeitrag beschreiben.

 

Externe Schnittstelle bei Webling

Die externe Schnittstelle von Webling ist bei einigen Vereinen von Webling sehr beliebt. Unsere Anleitung zeigt ein Beispiel anhand von PHP mit dem Befehl „file_get_contents„.

Es gibt Hosting-Provider welche diese Funktion jedoch sperren. (allow_url_fopen) Das Problem zu umgehen ist jedoch nicht weiter schwierig. Vielfach nutzt man stattdessen den PHP Befehl „fsockopen„.

Folgender Code zeigt ein entsprechendes Beispiel:

$host_webling = "demo";
$username_webling = "demo";
$password_webling = "webling";

$fp = fsockopen($host_webling . ".webling.ch", 80, $errno, $errstr, 30);
if (!$fp) {
  echo "$errstr ($errno)<br />\n";
} else {
  fputs($fp, "GET /export/member.csv HTTP/1.0\r\n");
  fputs($fp, "Host: " . $host_webling . ".webling.ch:80\r\n");
  fputs($fp, "Authorization: Basic " . base64_encode($username_webling . ":" . $password_webling) . "\r\n");
  fputs($fp, "Content-length: 0\r\n");
  fputs($fp, "Connection: close\r\n\r\n");
  while ( !feof($fp) )
    $response .= fgets($fp, 128);
  fclose($fp);
}

print substr($response, strpos($response, "\r\n\r\n") + 4);

Spendenbescheinigung ausstellen

Ein Verein kann Spendenbescheinigungen ausstellen, damit die Vereinsmitglieder die Beiträge an den Verein von den Steuer abziehen können.  Ist dein Verein bereits vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt? Dann darf dein Verein selbständig die Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen) ausstellen. Ebenso hast du die Möglichkeit, die Bescheinigungen über die Stadt oder Gemeinde laufen zu lassen. Diese übernehmen dann die Ausstellung der Spendenbescheinigungen für deinen Verein.

Damit eine Spendenbescheinigung angerkannt wird, haben muss sie korrekt ausgefüllt werden. Wir haben wichtige Voraussetzungen zusammengestellt um die das Ausfüllen zu erleichtern:

  • Die Spendenbescheinigung muss nach einem amtlich vorgeschriebenen Muster erstellt werden. Vorlagen dazu findest du unter www.formulare-bfinv.de, >Formularcenter > Steuerformulare > Gemeinnützigkeit > Bestätigung für Verein. Ebenso findet man auf den jeweiligen Internetseiten der Finanzämter Vorlagen für Spendenbescheinigungen.
  • Es ist erlaubt, eigens gestaltetes Briefpapier mit Vereinslogo zu verwenden.
  • Danksagungen oder anderer Text sind nur auf der Rückseite der Bescheinigung erlaubt.  
  • Die Spendenbescheinigung darf eine A4 Seite nicht überschreiten.
  • Der gemeinnützige Zweck des Vereins muss angegeben werden.
  • Die Spendenbescheinigung für eine Sach- oder Aufwandsspende* muss von einem Berechtigen unterschieben werden. (Eine Bescheinigung für eine reine Geldspende* darf auch maschinell, ohne Unterschrift erstellt werden)
  • Die Summe der Bescheinigung stimmt mit der Summe in der Finanzbuchhaltung überein.
  • Ein Doppel der Spendenbescheinigung ist für mindestens 6 Jahre aufzubewahren.
  • Es muss ein Hinweis auf die Haftung angebracht sein.

 

*Sachspende – Sachspenden sind Sachen, die der Spender dem Verein spendet.
*Aufwandsspende – der Spender erledigt eine Arbeit und verzichtet auf eine Vergütung. Bsp.: Ein Informatiker erstellt eine Webseite für den Verein und verzichtet auf den Rechnungsbetrag.
*Geldspende – liegt vor, wenn der Spender dem Verein Geld zukommen lässt.

5 Nützliche Funktionen von Webling

In dieser kleinen Serie beschreibe ich fünf Funktionen, die jeder Weblingnutzer kennen sollte. Es ist nicht notwendig alle diese Funktionen zu benutzen, mit der Zeit wirst du entdecken, wie sehr diese Funktion deine Vereinsarbeit erleichtern.

Bearbeiten funktioniert immer gleich
Du willst die Telefonnummer eines Mitglieds korrigieren oder den Namen eines Dokumentes ändern, dann ist das Icon ganz links in der Liste das Werkzeug der Wahl. Bei Mitglied ist das Icon eine Karteikarte mit Bild, Dokumente haben pro Dateityp ein anderes Icon. Die Funktion ist aber bei allen die Gleiche. Ein Klick auf das Icon öffnet ein Fenster in welchem du die gewünschten Daten anpassen kannst.

Doppelklick für die Ungeduldigen
Wenn du eine Mitgliederliste betrachtest, siehst du Vornamen, Namen, Telefonnumern und weitere wichtige Daten deiner Mitglieder. Wenn du zwei mal schnell auf einen Namen in der Liste geklickt hast, verwandelt sich der Schriftzug Hans zu einem Textfeld. In diesem kannst du zum Beispiel aus einem Hans schnell und bequem ein Hans-Ulrich machen. Damit ersparst du dir den Umweg über das Bearbeiten Icon und kannst mit Webling schneller arbeiten.
Listeneinträge Sortieren
Klicke auf den Spaltentitel (z.B. Vorname, Nachname) und die Liste wird sortiert, klicke nochmals und die Sortierung wird umgekehrt (von aufsteigend zu absteigend und umgekehrt).
Listenansicht anpassen
Du hattest schon einmal eine Liste oder eine Tabelle, wo die Spalten nicht in der richtigen Reihenfolge waren. Und auf die eine oder andere Weise konnten die Spalten in die richtige Reihenfolge gebracht werden. In Webling hast du ein mächtiges Werkzeug um die Spalten zu sortieren, auszublenden und vordefinierte Ansichten zu laden. Du wirst sehen, wie dieses Werkzeug deine Arbeit erleichtert.

Drag and Drop
Ein Symbol begegnet dir in Webling auf Schritt und Tritt, es ist das Zieh- und Loslass Icon (auf Englisch Drag and Drop). Dieses Icon besteht aus vier Pfeilen die in alle Richtungen zeigen. Du betrachtest Mitglieder deines Vereins, zum Beispiel den Vorstand, neben jedem Mitglied steht das besagte Icon. Klicke auf das Icon und halte die Maustaste gedrückt, ziehe dann das Mitglied in eine andere Mitgliedergruppe links bei den Gruppen. In dem dann erscheinenden Fenster kannst du wählen, ob du das Mitglied kopieren oder verschieben willst. Ganz einfach, nicht wahr? Das Icon kannst du auch benutzen um Mitgliedergruppen zu sortieren, probier es aus.