GV wegen Coronavirus abgesagt, was nun?

Zahlreiche Vereine haben die Generalversammlung wegen dem grassierenden Coronavirus und Covid-19 abgesagt, was nun?

Im Moment (4. März 2020) überstürzen sich die Ereignisse und die Fallzahlen steigen jeden Tag deutich an. Gemäss Experten wird die Lage zuerst noch einiges schlimmer, bevor sie sich wieder verbessert. Wir wagen die vorsichtige Schätzung, dass sich die Lage in einigen Monaten normalisieren wird.

Daher empfehlen wir, die GV nicht abzusagen, sondern auf unbestimmte Zeit zu verschieben und die GV durchzuführen, wenn dies ohne Gefahr für die Gesundheit der Mitglieder möglich ist. Dabei sind die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit und der Kantone entscheidend.

In der Zwischenzeit muss der bestehende Vorstand die Geschäfte im bisherigen Rahmen weiterführen und die GV zum gegebenen Zeitpunkt durchführen.

8 Gedanken zu „GV wegen Coronavirus abgesagt, was nun?“

  1. Guten Tag.
    Unser Verein muss dringend eine Statutenänderung durchführen und weitere Entscheide treffen. Welche Möglichkeiten gibt es, ohne ein physikalisches Treffen der Mitglieder?

    Vielen Dank.

    Antworten
  2. Läuft das aktuellesRechnungsjahr dann einfach weiter oder eröffnet man bereits die neue Rechnungsperiode, obwohl man kein genehmigtes Budget für die nächste Rechnungsperiode hat?

    Antworten
    • Guten Tag Stefan

      Vielen Dank für deine Frage. Das aktuelle Rechnungsjahr wird wie gewohnt abgeschlossen und der Kassier eröffnet wie jedes Jahr ein neues Rechnungsjahr. Das Budget in etwa dem Budget des letzten Jahres entsprechen. Weil der Vorstand keine Bewilligung für grössere Projekte einholen kann, sollte er sich eher sparsam verhalten. Selbstverständlich darf der Vorstand Ausgaben tätigen, die zum reibungslosen Funktionieren des Vereins notwendig sind.

      Viele Grüsse
      Webling

      Antworten
  3. Laut unseren Statuten müsste die GV bis spätestens Ende Mai durchgeführt werden. Darf der Vorstand, ohne Absprache mit den Mitgliedern, diese auf August verschieben? Es ist ja noch nicht klar, ob sie im Mai durchführbar wäre.

    Antworten
    • Guten Tag Verena

      Vielen Dank für deine Nachricht. Die Vorschrift, dass die GV bis Ende Mai durchgeführt werden muss, ist nur eine Ordnungsvorschrift. Das heisst, es passiert nicht wirklich etwas, wenn die nicht eingehalten wird. Wenn man die Situation anschaut, dann ist noch nicht einmal klar wann Restaurants öffnen können. Das heisst, es ist nicht so einfach und die Vereine werden wohl erst spät berücksichtigt. Und selbst wenn es möglich wäre, würden aus Angst vor Ansteckung wohl diverse Vereinsmitglieder nicht an die Versammlung kommen. Daher halte ich die Entscheidung des Vorstands durchaus vertretbar.
      Wenn es wichtig ist, kann der Verein jedoch eine Onlineversammlung machen.

      Viele Grüsse
      Webling

      Antworten
  4. Guten Tag

    Muss ein Verein/Verband seine GV 2020 nachholen oder ist dies auch rechtlich möglich einfach auf 2021 zu warten? Dann würden einfach 2 Rechnungsabschlüsse an der GV traktandiert werden (2020 und 2021).
    Gibt es da überhaupt rechtliche Grundlagen?
    Vielen Dank für die Antwort.

    Antworten
    • Guten Tag Roger

      Vielen Dank für deine Frage. Der Bundesrat hat festgelegt, dass wegen Corona die GV auch auf elektronischem Weg oder schriftlich durchgeführt werden. So könnte man Wahlen und Anträge der Mitglieder normal behandeln.
      Soweit ich weiss, gibt es keine genauen Regelungen. Und selbst wenn es diese gibt, wird wohl kaum jemand deswegen vor Gericht gehen.

      Viele Grüsse
      Webling

      Antworten

Schreibe einen Kommentar