Webling Administrations Update

Neben neuen Funktionen in Webling überarbeiten wir manchmal auch bestehende Teile. So stellen wir sicher, dass wir auf dem aktuellen Stand der Technik bleiben und uns ständig verbessern.

Dieses Mal haben wir uns die Administration und damit die ganze Rechteverwaltung vorgenommen. Die Zugriffsrechte stecken tief im System und haben deshalb Auswirkungen auf alle Bereiche von Webling. Nur schon deswegen hatten wir eine sehr lange und intensive Testphase.

Mit den Neuerungen gibt es auch ein paar Umstellungen. Wir wussten schon lange, dass die aktuelle Administration nicht einfach verständlich war und immer wieder Fragen aufgeworfen hat. Eines unserer Ziele ist es mit der neuen Oberfläche mehr Klarheit schaffen.

Neuerungen und Änderungen

Benutzergruppen heissen neu Rollen und die Standardrechte (Admin, Kassier, SMS, etc.) sind keine speziellen Gruppen mehr, sondern werden direkt auf den Benutzer vergeben. Damit wird das Menü deutlich übersichtlicher:

Admnistration, Menü neu

Neu erteilt man die Standardrechte nicht mehr über Gruppen bzw. Rollen, sondern direkt auf den Benutzer:

Benutzerrechte Webling

Spezifische Rechte auf einzelne Mitgliedergruppen oder Mandanten der Buchhaltung konfiguriert man wie bisher mit Gruppen, die nun aber Rollen heissen:

Rollenrechte Webling

Alte Dokumenten Ordner

In Webling hat jede Benutzergruppe bzw. neu jede Rolle, einen eigenen gemeinsamen Dokumentenordner. Die Standardrechte waren im alten System nicht direkt auf dem Benutzer, sondern in Standardgruppen organisiert. Deshalb gab es auch mehr Ordner. Was passiert nun beim Update auf die neue Version?

Webling prüft während dem Update, ob in einem solchen Ordner Dateien vorhanden sind. Wenn das der Fall ist bleibt der Ordner erhalten, ansonsten wird der Ordner und die dazugehörige alte Rolle(Gruppe) gelöscht.

Alte Benutzer Gruppen

Dasselbe geschieht mit den Benutzergruppen. Sofern im dazugehörigen Dokumentenordner vor dem Update eine Datei vorhanden ist, wird die Gruppe in eine Rolle umgewandelt und umbenannt. Die Benutzergruppe „Administratoren“ wird zur Rolle „Alte Administratoren-Gruppe“.

Alte Ordner, Gruppen bzw. Rollen löschen

Möchte man die alten Ordner und Gruppen/Rollen loswerden, löscht man die neue Rolle. Dann verschwindet auch der dazugehörige Dokumentenordner. WICHTIG: Falls die Dateien in diesem Ordner noch gebraucht werden, müssen diese vorher gesichert werden!

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.