Ende Gelände für den IE

Seit mehr als einem Jahr haben wir es angekündigt: Ende 2020 beenden wir bei Webling die Unterstützung für den Internet Explorer. Damit endet eine lange Odyssee.

(tl; dr) Für Alle die nicht die ganze Geschichte lesen möchten: Der Internet Explorer ist technisch schon lange nicht mehr auf dem Stand der Dinge und verursacht bei modernen Webseiten viele Probleme. Webling unterstützt den IE ab sofort nicht mehr.

Der Internet Explorer war der Standardbrowser von Microsoft bis Windows 8. Seit Windows 10 (2015) ist Microsoft Edge der neue Standard Browser. Viele benutzen ohnehin Alternativen wie Mozilla Firefox oder Google Chrome. Dennoch gibt es einen immer kleiner werdenden und inzwischen sehr kleinen Anteil von Benutzern, welche dem IE treu blieben.

Ist der Internet Explorer schlecht?

Da der Internet Explorer nicht mehr weiter entwickelt wurde, konnte er nicht mit der rasanten Entwicklung des Internets Schritt halten. Das führt nicht nur dazu, dass Webseiten langsamer und schlechter dargestellt werden, sondern auch zu einem grossen Mehraufwand für Webentwickler.

Ältere Versionen (kleiner als 11) erhalten bereits seit Januar 2016 von Microsoft keine Sicherheitspatches mehr. Die Version 11 erhält diese zur Zeit noch. Microsoft versucht jedoch intensiv Benutzer zum Wechsel auf Edge zu bewegen. Es gibt bereits über 1000 Webseiten, bei welchem Microsoft den Internet Explorer zwingt, Microsoft Edge zu öffnen, damit die Seiten korrekt dargestellt werden können. (z.B  YouTube, Instagram, Twitter)

Wie wechsle ich?

Ein Wechsel ist super einfach und du kannst auch alle deine Favoriten bzw. Lesezeichen übernehmen. Du musst dich lediglich entscheiden, auf welchen Browser du wechseln willst. Die drei Bekanntesten sind:

Ein kleiner Rückblick

Jeder Webentwickler hat seine Anekdoten zum Internet Explorer. Früher waren es vor allem die älteren Versionen, die Schwierigkeiten verursachten. Inzwischen ist auch die Version 11 definitiv veraltet. Auch bei Webling war der IE ein ständiger Begleiter:

Seit August 2019 warnen wir alle IE Benutzer, dass wir ab Ende 2020 die Unterstützung für alle Versionen beenden. Zwei deutlich sichtbare Warnmeldungen werden beim Login und in Webling selber angezeigt.

Schlusswort

Es ist kein Geheimnis, dass wir sehr froh sind, diese Kapitel endlich abzuschliessen. Denn nicht nur in der Entwicklung, auch im Support war der IE ein regelmässiger Grund für Ärger. Trotzdem haben wir unser Bestes gegeben, so lange wie möglich die Nutzung zu ermöglichen.

Da wir nun einige „Altlasten“ im Code von Webling entfernen und wir neue Technologien nutzen können, welche der IE nicht unterstützt hat, wird Webling für alle Kunden wieder ein Stück besser und schneller.

Folge uns auf Facebook, für mehr interessante News zu Webling.

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.