Foto, Scan oder pdf, deine Buchhaltungs-Belege sind sicher aufbewahrt – so macht Digitalisierung Spass!

Einfach, schnell und unkompliziert Belege verwalten. Jede Buchung benötigt einen Beleg! Wer kennt diese Aussagen nicht. Aber es kann auch Spass machen und perfekt sein. Wie? Erklären wir dir in unserem Blog.

Digitale Buchhaltungsbelege, so profitieren Vereine

Jeder von uns weiss, dass in der Buchhaltung Belege ein Muss sind. Exakt ist damit gemeint, dass jede Buchung einen Beleg vorweisen muss. Mit dem Beleg bestätigst du die Richtigkeit der Buchung. In der Buchhaltung geht es vor allem darum, nachzuweisen, dass die Buchungen richtig sind. Es gibt folgende Belegarten:

  • interne Belege (Quittungen, Auszahlung aus der Portokasse, Kuchenverkauf Einnahmen u.v.m)
  • externe Belege (Rechnungen, Quittungen, Bankbelege uvm.)

Dank der heutigen Technologie geht alles wesentlich unkomplizierter. Ob du mit deinem Smartphone ein Foto machst oder deine Belege als pdf-File erstellst, kein Problem. Was musst du unbedingt beachten:

  1. Nummeriere die Belege, so wird es einfacher für die spätere Suche
  2. Bewahre die Belege auf
  3. Stell sicher, dass deine Belege in einem gängigen Format gespeichert sind (pdf, .jpg, .png usw.)
  4. Klare Zuordnung nach den jeweiligen Buchungsdaten/Monaten/Jahren

Oder du benutzt Webling

Webling hilft dir dabei und du hast die Buchungen und die digitalen Belege immer zur Hand. Wie einfach Belege in Webling abgelegt und gespeichert werden, zeigen wir dir in unserem aktuellen Video.

Du ordnest einmal den richtigen Beleg deiner Buchung zu und bei einer Revision kannst du dem Revisor direkt den richtigen Beleg zeigen. Wie sicher deine Daten bei Webling sind, hat Demian (einer der Gründer von Webling) in diesem Artikel beschrieben. Viel Spass beim Lesen.

Link zum Erklärvideo „Belege für deine Buchhaltung hochladen“

Noch nicht in unserer Webling-Community dabei – hier gehts zum Probe-Abo

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.