Home » Dank Vereinen gibt es Demokratie

Dank Vereinen gibt es Demokratie

von Stefan Del Fabro
0 Kommentieren

Es ist fast schon eine Seelenverwandtschaft. Denn auch dank Vereinen gibt es Demokratie. Zwischen der Einführung der Demokratie und der Welt der Vereine gibt es einen direkten Zusammenhang.

Wo ist die Verbindung?

Lass uns in einen spannenden, aber für viele von uns unbekannten Teil der Geschichte eintauchen. Wir gehen der Frage nach: Was haben Vereine und Demokratie miteinander zu tun?

Gekrönte Häupter in Europa – Demokratie in der Schweiz.

Erfunden vor 4’500 Jahren

In einer Demokratie zu leben macht Spass. Und dass die alten Griechen Demokratie erfunden haben, ist wohl Grundwissen. Es dauerte aber nochmals sagenhafte 4’500 Jahre, bis sich die Demokratie bei uns als Staatsform etablieren konnte. Vereine haben eine massgebliche Rolle gespielt.

Die «langsame» Schweiz ganz schnell

Die Schweiz mag international den Ruf haben, etwas gar bedächtig zu sein. Aber sie gilt – hinter den USA – auch als zweitälteste moderne Demokratie der Welt.

Während in Europa noch Könige, Kaiser oder Fürsten regierten, wurde in der Schweiz 1848 der Bundesstaat gegründet. Deutschland oder Österreich waren erst 70 Jahre später soweit – also nach dem Ersten Weltkrieg.

Erste Vereine ab 1700

Der Schweizer Demokratie-Schnellzug hat ganz viel mit Vereinen zu tun. Darum machen wir hier einen kurzen historischen Schlenker. Dass es Vereine überhaupt gibt, geht ungefähr auf das Jahr 1700 zurück. Damals trafen sich Menschen überall in Europa in sogenannten «Sozietäten». Das waren die Vorläufer der heutigen Vereine. Dort wurden gesellschaftlich relevante Fragen diskutiert. 

Turner flüchteten in die Schweiz

In den 1820er Jahren kam es im heutigen Deutschland zu einem regelrechten Vereinsschub. Friedrich Ludwig Jahn hatte eine populäre Turnbewegung gegründet und viele Menschen angezogen. Das gefiel der konservativen Elite nicht. Das Turnen wurde von Preussen und anderen deutschen Ländern verboten. Davon profitierte die Schweiz massgeblich. Als Folge immigrierten viele deutsche Turnlehrer in die Schweiz.

Jeder sechste Sportverein ist ein Turnverein.

Vereine als Basis des Bundesstaates

Die Menschen strömten zum Turnen – und begannen über ihre Situation nachzudenken. 1847 brach der Sonderbundskrieg aus und 1848 wurde schliesslich der Bundesstaat gegründet. Die moderne Eidgenossenschaft war geboren. 

Ohne den Push der Turnvereine wäre dies kaum so schnell gelungen. Bis heute ist es üblich, dass an Turnfesten patriotische Reden gehalten und das Turnerlied gesungen wird. 

Jeder sechste Sportverein ist ein Turnverein

In der Schweiz gibt es ca. 20’000 Sportvereine. Am meisten Vereine zählt der Turnverband mit rund 3’000. Im Fussballverband sind «nur» 1’440, im Ski-Verband «nur» 756 Vereine zusammengeschlossen.  

Fun Facts zum Thema

Wir können unbescheiden zum Schluss kommen; ohne Vereine hätte es eine ganze Weile länger gedauert, ehe sich die Demokratie als Staatsform etabliert hätte.

Darum fragen wir uns: Spieglein – Spieglein – wer ist der Älteste im Land?

Bevor der deutsche Turnvater Jahn die Schweiz eroberte, wurde 1819 der Bürgerturnverein Basel gegründet und darf sich heute vermutlich zu Recht «ältester Turnverein der Schweiz nennen. 

Etwas vorher wurden historische Vereine gegründet. 1811 wurde die Schweizerische Geschichtsforschende Gesellschaft zum Leben erwecket.

In Deutschland wurde 1819 als überregionale Vereinigung die Gesellschaft für Deutschlands ältere Geschichtskunde errichtet. 

Kurioserweise bezeichnet das St. Galler Tagblatt den Stenographenverein Stolze-Schrey als «älteste Verein der Schweiz». Dieser wurde aber «erst» 1859 gegründet. 

Aus Grossbritannien schwappte in der zweiten Hälfte der 1860er eine Welle von «English Sports» auf Festland-Europa rüber. Die ältesten noch bestehende Fussball-Vereine sind der 1879 gegründete FC St. Gallen und 1886 der Grasshopper Club.

Neue politische Strömungen

Es kommt vor, dass Vereine ihren Betrieb aus Mitgliedermangel einstellen müssen. Anderseits boomen Themen wie «Urban Gardening» und «vegane Ernährung» oder «Flüchtlingsprojekte». Gut möglich, dass daraus auch wieder neue politische Strömungen entstehen. So wie vor 200 Jahren schon einmal. 

Dank Vereinen gibt es Demokratie. Falls du dich in einem Verein engagierst oder einen gründen willst. Sei stolz. Du trägst den Demokratie-Gedanken weiter. 

Kommentar schreiben

Nächster Artikel lesen

Vereinsverwaltung.ch NewsletterAlles rund um Vereinsführung und Verein

Jeder neue Artikel für Vereinsvorstände direkt per E-Mail. 2-3 E-Mails pro Woche.